Tutorials

 Tutorial: Ravelry-Fortschrittsbalken einbauen

Vorweg gleich mal, das ist nur für die Blogspot-User. Bei den anderen Bloganbietern kenne ich mich nicht aus.

1. Schritt: Ihr geht ins Dashboard und wählt dort “Design” (alte Oberfläche), bzw. “Layout” (neu). Dann auf “Gadget hinzufügen” klicken und “HTML/JavaScript” wählen.

SC Dahboard alt

2. Schritt: Ihr braucht die erforderlichen Codes bei Ravelry. Dazu geht Ihr bitte auf diese Seite und kopiert den gesamten umrahmten Text (step 1 und 2) in das Blogger-Fenster. Wenn Ihr möchtet, gebt Ihr dem Gadget noch einen Namen, bei mir heißt das “Auf den Nadeln:”.

SC Rav

SC Dashboard mit Gadget

3. Schritt: Um die Farben des Balkens zu ändern, solltet Ihr zuerst wissen, welche Farbe Ihr haben wollt. Dazu geht Ihr auf diese Seite und sucht Euch was Schönes aus. Dann notiert/kopiert Ihr Euch die englische Bezeichnung der Farbe (bei mir z.B. “paleturqoise”).

Ravbalken
Als nächstes sucht Ihr im Gadget-Fenster die das Wort “lightgreen”. Das geht einfacher, wenn Ihr “Strg + F” drückt und dann das gesuchte Wort eingebt. Das ersetzt Ihr dann durch Eure Wunschfarbe. Dann auf “Speichern” drücken –> FERTIG!

Eventuell müsst Ihr noch die Position im Layout ändern. Aber wie das geht, wisst Ihr sicherlich!
Und wenn ich das mit den Fotos rausbekommen habe, gibt es selbstverständlich ein Update.

 

Tutorial: Ravelry-Fortschrittsbalken mit Fotos

Ein paar von Euch - und ich natürlich auch – wollten wissen, wie man die Bilder zu den Balken hinzufügen kann. Ich hab mich schlau gemacht und hier kommt die Anleitung:

1. Schritt: Fotos zum Projekt hinzufügen. Ob Ihr das über einen Photohoster wie z.B Flickr oder Photobucket macht oder die Bilder direkt zu Ravelry hochladet ist egal, es funktioniert beides.

2. Schritt: Dashboard öffnen, das Layout wählen und das Gadget mit den Balken anklicken. Dann den letzten Teil, der hier grün hinterlegt ist, löschen.

SC Blogger Rav 1

3. Schritt: Nun fügt Ihr anstelle des alten Codes folgendes ein:
Damit erscheinen dann die Bilder.  Der gesamte obere Teil bleibt so wie er war, bitte nichts daran ändern (ausser Ihr wollte eine andere Farbe^^). Dann speichern und fertig!

SC Blogger Rav 2 


Tutorial: Ravelry-Button einbauen

So, gestern hatte ich ein bißchen Zeit und Muße die Screenshots zu machen, so dass Ihr heute zumindest ein kleines Tutorial bekommt.
Ich habe auch extra  ein neues Blog angelegt, dann kann ich Euch die einzelnen Schritte besser erklären und wenn ich neue Sachen teste, ruiniere ich mir nicht mein Hauptblog ;-)

Na dann legen wir mal los, oder? Den ganzen Käse mit Hochladen zu einem externen Photohoster und HTML, wie es bei Ravelry beschrieben ist, sparen wir uns. Geht nämlich viel einfacher. Schließlich ist der Button ja klein und frisst fast keinen Speicherplatz.

1. Schritt: Ihr geht auf diese Seite und sucht Euch einen Button aus, dann Rechtsklick auf das Objekt Eurer Wahl und auf der Festplatte abspeichern. Ich habe mir den ausgesucht, in den man den eigenen Rav-Nick reinbasteln kann. Das geht ganz einfach mit jedem Grafikprogramm. Ich nütze Photoscape, das ist kostenlos und und einfach zu bedienen.

Bild 10

2. Schritt: Im Dashboard “Design” (alte Oberfläche) bzw. “Layout” (neu), dann “Gadget hinzufügen” und “Bild” anklicken.

Bild 13

3. Schritt: Bild hochladen, evtl. Linkadresse ( bei mir zum z.B. zum Ravelry-Profil) und Titel eingeben, abspeichern, Position korrigieren falls nötig, Layout abspeichern und fertig!



Bild 12 

Tutorial: Posten mit dem LiveWriter (nicht nur für Blogspot-Nutzer^^)

Den LiveWriter kann ich Euch wärmstens empfehlen und das hat viele Gründe. Zum Beispiel weil man ganz easy Beiträge so schreiben kann, wie man will und sie auch exakt so erscheinen, wie sie vorher angezeigt werden oder weil man ganz simpel Bilder einfügen und diese dann nach Lust und Laune bearbeiten kann (Wasserzeichen, Größe, Rahmen) oder weil man auch prima in mehreren Blogs gleichzeitig posten kann.
Jetzt aber genug der Lobeshymnen, es geht los!
1.Schritt: Ihr holt Euch hier den LiveWriter. Passt bitte beim Installieren darauf auf, Euch nicht den gesamten Sums auf den Rechner zu packen der im Paket drin ist. Außer ihr wollt oder braucht das Zeug ;-)
2. Schritt: Den LiveWriter konfigurieren, dazu oben auf “Blogs” und dann auf “Blogkonto hinzufügen” klicken. In die Felder gebt Ihr Eure Daten ein, Kennwort speichern nicht vergessen!

Bild 5

3. Schritt: Damit der LiveWriter weiß, wie Euer Blog gestaltet ist, solltet Ihr anschließend eine Kontokonfiguration durchführen. So wird in der Vorschau der Beitrag korrekt angezeigt. Die Konfiguration solltet Ihr immer wiederholen wenn Ihr etwas am Design verändert habt.

Bild 9

4.Schritt: Fotogröße einstellen. Dazu fügt Ihr einfach ein Bild ein, klickt im Menü links auf das “Geodreieck” und verändert die Größen nach Euren Wünschen. Auf “OK” drücken und alles ist eingestellt. Selbstverständlich kann man das jederzeit ändern.

Bild 7

5. Schritt: Loslegen! Schreibt was, fügt Bilder ein, ändert Schriften/Größen/Textausrichtung/Farben wie es Euch gefällt, gebt neue Kategorien ein, probiert den Writer einfach aus! Viel Spaß damit!

P.S. Wer das Programm schon hat, das aber rumzickt, dann macht doch einfach mal ein Update!

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    hat hervorragend geklappt. Schon habe ich den Balken samt Foto auf meinem Blog. Damit hast du mir langes Suchen, Probieren und Verzweifeln erspart.
    glg,
    Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Tutorials!
      Ich weiß die Mühe zu schätzen, die du dir damit machst!

      Lieben Gruss und ein schönes Osterfest

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    ich habe zwar noch keinen Blog aber ich lese öfters in deinem Blog mit.

    Du machst dir ja ganz viel Arbeit mit dem Einstellen der Tutorials.
    Sollte ich irgendwann einen Blog besitzen werde ich bestimmt auch einiges anwenden.

    Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  3. Endlich habe ich kapiert wie das mit den Fortschrittsbalken geht. Danke schön sabine

    AntwortenLöschen
  4. Ahhhh, super, mit Komplettanleitung, danke!
    Und danke auch für deinen Kommentar bei mir.
    Hach, es ist doch immer wieder nett, wie prompt man geholfen bekommt!

    Schöne Grüße
    Siggi

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank für diese perfekte Anleitung!
    Jetzt kann ich auch endlich zeigen was auf meinen Nadeln ist!

    LG
    Schnittchen

    AntwortenLöschen

Um Missbrauch zu vermeiden, werden Kommentare moderiert und erst nach Prüfung sichtbar.
Danke für Dein Verständnis ♥

Grüßle

Tanja