14. Mai 2014

Same time, same place (Backnanger Wollfest 2014, Teil 1)

Wie Morgie schon geschrieben hat, wird der Besuch des Backnanger Wollfestes zur mittlerweile zur Tradition. Und auch für mich zählt es zu den wolligen Highlights des Jahres, nicht nur wegen der tollen Aussteller, sondern auch wegen den Freundschaften, die man dort erneuern oder real werden lassen kann.

Petrus hatte dieses Jahr auch ein Einsehen und hat es tagsüber nicht regnen lassen. Das Gewitter am Freitag Abend hat uns nicht großartig gestört, wir hatten das perfekte Timing.

 

Bereit für den Farb- und Garnflash? Okay, dann geht’s los mit dem Rundgang draußen.

Die kleine Wollfabrik mit tollen Färbungen und Strickzeugtaschen etc.

IMG_3909_2_1

Daneben Dany’s verwickelte Farbträume, bei der ich leider am Freitag nicht zugeschlagen habe, Samstags waren die tollen türkis/orange Bobbels weg :(

IMG_3912_5_1

Das Regenbogenschaf noch beim Auspacken (blöder Stau, gell Maike^^) und Morgie mittendrin.

IMG_3916_9_1

Dyeforyarn war meistens gut belagert, deshalb das grottige Foto.

IMG_3919_12_1

Filzlinge mit verschiedenen Garnen etc. in leuchtenden Farben

IMG_3921_14_1

Semi-solid gefärbte Stränge am Stand von Zeenas Woll-Fühloase

IMG_3923_16_1

Nicht nur wundervoll gefilzte Dinge (siehe letztes Jahr), sondern auch Haben-Wollen-Garne bei Die Filzlaus

IMG_3927_20_1

Angora-Stränge von Seidenhase, unglaublich weich

IMAG1775

Spinnfasern vom Klotzenhof

IMAG1772

Schmuck von Klunkerwiese

IMG_3917

Und zu guter Letzt, die Archeschäferei

IMG_3986

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Um Missbrauch zu vermeiden, werden Kommentare moderiert und erst nach Prüfung sichtbar.
Danke für Dein Verständnis ♥

Grüßle

Tanja