2. März 2012

Freitags-Füller # 153

Freitags-Füller

 

1.  Ab und zu möchte ich ein paar meiner Mitmenschen (respektive Verkäuferinnen) fragen, warum sie diesen Job machen, obwohl sie keinerlei Respekt vor ihrer Kundschaft haben.

2.  Mein neuentdecktes Käsekuchenrezept ist einfach nur hmmmm, lecker!

3.  Meine Frühlingsdeko ist noch nicht vorhanden.

4.  Die Raser bei uns in der Straße nehmen wieder zu, mir reicht's.

5.  Vorhin dachte ich mein Kater hat mal wieder eine Maus angeschleppt.

6.  Ich finde sicher etliche Legosteine unter dem Sofa.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das übliche Abendprogramm, morgen habe ich Budenzauber und Wäscheaction geplant und Sonntag möchte ich zum Stricktreff und anschließend zu Schwesterles Geburtstagskaffee!

1 Kommentar:

  1. Hallo Tanja,

    zu Frage 1 kann ich dir gerne eine Antwort geben: weil leider auch viele Kunden keinen Respekt vor den Verkäufern haben.

    Viele Kunden sehen einfach nicht, wie stressig es ist, wenn man von Montag bis Samstag von 10 - 20 Uhr (oder in einigen Geschäften sogar von 9 - 22 Uhr) arbeiten muss. Von der meist schlechen Bezahlung will ich gar nicht sprechen. Und aufgrund dieser Umstände kommen auch oft keine neuen Verkäufer nach. Das heißt, dass die Verkäufer die da sind, häufig die Arbeit von eigentlich 2 oder 3 Verkäufern machen müssen. Und das bis zu 60 Stunden die Woche!

    Und immer soll alles noch billiger werden. Und immer soll noch mehr Umsatz in den Geschäften gemacht werden. Das das auf Kosten der Arbeitsplätze und der Arbeitskraft geht, wird leider viel zu oft übersehen. Dazu noch die Doppelbelastung Arbeit und Familie. Das darf man auch nicht außer acht lassen.

    Ich spreche da aus Erfahrung. Mein Mann (und auch einige im Familien- und Freundeskreis) ist / sind auch im Einzelhandel und was die sich da teilweise von den Kunden gefallen lassen müssen... Und müssen dann immer noch nett und freundlich und ruhig bleiben. (Und das, wie schon gesagt, bis zu 60 Stunden die Woche.) Und wenn man dann mehrere solcher Kunden am Tag hat ist es doch verständlich, dass es irgendwann nicht mehr geht. Klar ist es dann blöd, wenn man dann als eigentlich "netter" Kunde doof angemacht wird.

    Aber man sollte einfach auch mal an die Hintergründe im Einzelhandel denken und das die Verkäufer und Verkäuferinnen einen wirklich harten Job machen.

    Ich habe vor den Leuten wirklich respekt und weiß auch, dass ich den Job nicht machen könnte!

    Mein Kommentar ist nicht böse gemeint. Das weißt du! Ich wollte einfach nur mal sagen, wie es auf der anderen Seite aussieht ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Melli

    P.S.: mein Lieblingsspruch in diesem Zusammenhang: Ein Kunde, der als König behandelt werden möchte, muss sich auch wie ein König benehmen und nicht wie ein Narr

    AntwortenLöschen

Um Missbrauch zu vermeiden, werden Kommentare moderiert und erst nach Prüfung sichtbar.
Danke für Dein Verständnis ♥

Grüßle

Tanja